Dinnermusik – was ist das? Nur mit Solopiano oder auch einer Tanzband möglich?

Unter Dinnermusik versteht man anlässlich einer Feier (Hochzeit, runder Geburtstag) die dezente musikalische Untermalung des Sekt-Empfangs, des Essens oder ggf. auch der ganzen Feier.
Dabei müssen die Musiker willens und fähig sein, wirklich so leise und angepasst zu spielen, dass sich die Gäste entspannt unterhalten können. Die Musik soll die besondere Atmosphäre schließlich bereichern und mitgestalten.

Schloss Oberhausen 3

Solo-Piano Dinnermusik (mit H. Kleine-Horst)

Eine „klassische“ Lösung wäre beispielsweise der Pianist mit Solopiano. Hier muß nicht immer ein Klavier / Flügel vor Ort sein, denn viele Pianisten besitzen ein eigenes Digitalpiano, um von einem guten, akkustischen Instrument unabhängig zu sein – fragen Sie einfach danach!


Als Repertoire eignen sich viele Musikrichtungen, am liebsten gemischt, so dass für möglichst jeden Geschmack der Gäste etwas dabei ist: Swing, Latin, Evergreens, Broadway-Melodien (Barmusik), Pop-Balladen, Film– und Musical-Hits,  ggf. etwas Chanson oder Tonfilm– und Operetten-Schlager (viele der älteren Gäste werden dafür dankbar sein).
Manchmal werden auch „klassische“ Melodien gewünscht (Barock, Klassik, Romantik). Dies sollte aber vorher abgesprochen und von der musikalischen Besetzung her auch möglich und sinnvoll sein – z.B. mit Solopiano oder im Duo Klavier – Querflöte (viele Saxophonisten können beispielsweise auch die leisere Querflöte spielen).

Eine professionelle Tanzband (Hochzeitsband) kann jedoch auch recht zurückhaltend spielen – selbst mit Schlagzeug! Klassisch ist hier das Dinnerjazz-Trio mit Klavier, Kontrabass und Schlagzeug.

Ansonsten sind grundsätzlich kleinere Besetzungen für ausschließliche Dinnermusik immer gut geeignet: Solopiano, Klavier mit Saxophon (Querflöte), im Duo mit einer Sängerin oder auch einem Gitarristen.

Wird nach der Dinnermusik lautere Tanzmusik einer Tanzband gewünscht, könnte man überlegen, für die Dinnermusik erst nur den Pianisten oder wenige Musiker der Band zu engagieren und später für die Tanzmusik dann die ganze Hochzeitsband. Sprechen Sie das mit dem verantwortlichen Leiter der Band ab – manchmal ist das machbar.
Einige Pianisten bieten zusätzlich zur Dinnermusik auch etwas Tanzmusik mit Rhythmusplaybacks an, wenn diese nicht so lange im Vordergrund stehen soll.

Dinnermusik ist jedenfalls ein wichtiger Bestandteil von den meisten festlichen Anlässen und sollte bereits den Beginn einer Veranstaltung – wenn die Gäste eintreffen – untermalen!

Und Livemusik sollte immer schöner sein, als Musik von CD. Suchen Sie hierfür den (die) richtigen Musiker und Ihre Feier bekommt einen ganz besonderen Glanz!

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Solo-Piano, Tanzband abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*